w.becker

Irmgard Bucholz , geb 1952

Klavier, Gesang in Gestringen

Im frühen Kindesalter bereits bekam sie von der Mutter Blockflötenunterricht, begann mit 6 Jahren Klavier zu lernen, mit 12 kam die Bratsche hinzu. In ihrer Freizeit begleitete sie stets die Musik in Chören, Schulorchester, Kammerorchester, Familienquartett und auf Musikfreizeiten.<br /> Sie studierte Grundschullehrerin mit dem Hauptfach Musik, schloss erfolgreich die Ausbildung zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin ab und nimmt seit 2000 Gesangunterricht bei Roswitha Rosigkeit in funktionaler Stimmbildung. Sie nimmt regelmäßig an Fortbildungen für Chor, Orchester, Stimmbildung, Rhythmus und Tanz teil.<br /> Ebenfalls Seit 2000 unterrichtet die gebürtige Sauerländerin in der Musikschule Klavier und Rhythmus und entwickelte die Theaterszenen „Little Amadeus“ und „Little Beethoven“ für Grundschulen; in Zusammenarbeit mit Marianna Warkentin die Szenische und musikalische Bearbeitung für „Peter und der Wolf“; sowie für „Der Nussknacker“, und „Karneval der Tiere“. 1991 gründete sie und leitet seitdem das Musikensemble „Flötissimo“ , das in Schloss Benkhausen probt.<br /> Des Weiteren engagierte sie sich mit eigenen musikalisch-poetischen Projekten für und mit Menschen aller Altersstufen mit und ohne Behinderungen. <br /> Ihr Motto: Musik machen mit allen Sinnen und vielen Dingen.